The Divine Cities (Robert Jackson Bennett)

  zuletzt bearbeitet: Sat, 27 Oct 2018 15:49:48 +0200  

„The Divine Cities“ spielt in einer Urban-Fantasy-Welt, in der Götter real sind. Die Bücher sind eine sehr interessante und erfrischende Mischung aus Fantasy/Steampunk/Mystery/Spionagethriller, sehr gut zu lesen und spannend.
Artikel ansehen
 Review
 
Danke für die Empfehlung! Muss mir leider die deutschsprachige Übersetzung kaufen weil mein Englisch für Belletristik zu mager ist. Technische Texte gehen, Literarur ist zu anstrengend.
Aber vielleicht hab ich ja Glück mit der Übersetzung.
  
Ich lese Bücher schon seit langem ausschließlich im englischen Original - analoges gilt für Serien und Filme, deshalb kann ich keine Aussagen über die Übersetzungen machen :-) Dank Amazon, DVD/BluRays und PayTV sowie Cinestar Original in Berlin ist das mittlerweile auch keine Akt mehr. Das hat allerdings oft seltsame Konsequenzen: Wenn die Leute über die übersetzte Serie reden, frage ich mich wovon die Leute eigentlich reden - „Königsmund”? Häh? Ah, „King's Landing“ - welcher Schwachkopf hat denn das übersetztß :-D